Autor

Heinrich

von der Haar

Schriftsteller

News

Neu erschienen:
»KAPUZENJUNGE
Roman
 September 2019

  

Anthologie:

Kindheit in Polen  -

Kindheit in Deutschland

 » deutsch  » polsku  


Jeden 1. Dienstag

» Literaturkreis Eichkamp

© privat  

Besucherzaehler

letzte Änderung 24.10.19

online seit 12.11.2008

  • Heinrich von der Haar, Jahrgang 1948,


  • wuchs als siebtes von elf Geschwistern in Hopsten im Münsterland auf einem kleinen Bauernhof auf
  • muttersprachlich in Plattdeutsch
  • arbeitete als Kind in der Landwirtschaft und der Fabrik
  • besuchte die katholische Volksschule in Hopsten und die Handelsschule in Ibbenbüren
  • absolvierte eine dreijährige Berufsausbildung als Bankkaufmann
  • erreichte das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg am bischöflichen Kolleg in Münster
  • studierte in Augsburg und Berlin
  • schloss seine Studien (u. a. zur Kinderarbeit in Deutschland) als Dipl.-Soziologe, Dipl.-Kaufmann
    und Dipl.-Handelslehrer ab
  • promovierte 1982 an der TU Berlin zum Thema: Jugendarbeitslosigkeit und soziale Sicherung
  • unterrichtete am OSZ Handel in Berlin-Kreuzberg als Berufsschullehrer
  • war als Studiendirektor für Politik und als Fachseminarleiter in der Lehrerausbildung beim Berliner Schulsenat tätig
  • lebt seit 1971 in Berlin, ein Sohn
  • schreibt seit 2000 belletristisch
  • hat zahlreiche Schreibworkshops u. a. an der Bundesakademie für kulturelle Bildung in Wolfenbüttel besucht
  • leitet seit 2007 zwei Literaturkreise
  • seit 2013 Vorsitzender des Literatur-Kollegiums Brandenburg e. V.
  • gründete 2015 das Netwerk deutsch-schwedischer und deutsch-polnischer Autoren

   Romane:

  • Mein Himmel brennt
  • Der Idealist
  • Der Kapuzenjunge
  • TangoLiebe (in Arbeit)
       

   Kurzgeschichten in Anthologien:


  • Nie wieder eine Heimat finden. In: reibeisen. Das Kulturmagazin aus Kapfenberg. Nr. 36, Jg. 2019. Hrsg. Stadtgemeinde Kapfenberg. Gestaltung: Europa-Literaturkreis Kapfenberg, ISSN - Nr. 1810-0473,  S. 157 ff.

     
  • Perspektivwechsel.  Hrsg. Barbara Fellgiebel. Heidi Ramlow Verlag 2019,

    ISBN 978 3 939385 12 7, S. 34ff.

  • Nachtschattengewächse. In: daheim & unterwegs. vbb 2016. Hrsg. VS Verband deutscher Schriftsteller, Verlag vbb, Berlin 2016, ISBN 978-3-945256-65-7.

  • Im Mai 1974 - Zu den Bananen. In: SchriftZüge. Brandenburgische Blätter für Kunst und Kultur, Jg. 17, H. 13, Potsdam 2015, ISSN 1619-6376, S. 84ff.

  • Einer muss weg. In: Nacht der Poesie. Frankfurt (Oder) 2014, Hrsg. Peter Marchand und Lothar Ruhlig, Verlag epubli GmbH, Berlin 2014, ISBN 978-3-7375-1261-9. S. 66ff.

  • Geschichte einer Kindheit. In: Barndom i Sverige - Kindheit in Deuschland, deutsch - schwedisch, Verlag Heidi Ramlow, Berlin 2015, ISBN 978-3-939385-07-3, S. 66 ff.

  • Mein Himmel brennt.. In: Dzieciństwo  w Polsce - Kindheit in Deutschland, deutsch - polnisch. Hrsg. Heinrich von der Haar, Verlag Heidi Ramlow, Berlin 2015, ISBN 978-3-939385-08-0, S. 128 ff.

  • Den Wurzeln entkommt man nicht.  In: Dzieciństwo w Polsce - Kindheit in Deutschland, deutsch - polnisch, Hrsg. Heinrich von der Haar, Verlag Heidi Ramlow, Berlin 2015, ISBN 978-3-939385-08-0, S. 138 ff.

  • Lecker. In: Stadt- und Landleben. Hrsg.: Literaturkollegium Brandenburg e. V. Potsdam 2015, S. 54ff.

  • Mein Dorf. In: Stadt- und Landleben. Hrsg.: Literaturclub am Haus der Begegnung, Potsdam 2018, S. 49ff.

 

Heinrich von der Haar ist Mitglied im

Sie möchten mehr über den Autor erfahren?

Lesen Sie das Interview: Justinus Pieper trifft den Autor Heinrich von der Haar